Facebook Like

Ein russisches Spionage-U-Boot in Hamburg!

Spionage U-Boot 434Im April besuchten wir das Spionage U-Boot 434. Die 434 ist ein ausser Dienst gestelltes russisches Spionage U-Boot, welches für 1 Million € von den Russen gekauft und für eine weitere Million Euro zu einem Museum umgebaut wurde. Nun liegt die U-434 auf Grund in der Elbe am Fischmarkt in Hamburg und kann von Besuchern besichtigt werden. Jede Stunde findet eine interessante Führung durch das U-Boot statt. Dabei erzählt der Führer, spannende Dinge über das Leben in einem U-Boot. Das Spionage U-Boot 434 soll, laut Aussagen des russischen Militärs, 3 Wochen im Hafen von New York gelegen haben. Sie beobachteten das Verhalten der Amerikaner während des kalten Krieges.

 

 

Technik der U-434

Ein U-Boot zum anfassen, und begreifen, ABER es ist nicht nur irgend ein U-Boot. Es ist das größte Jagt- und Spionage U-Boot der Welt. Nach dem Untergang des Atom U-Bootes "Kursk" am 12. August 2000 hat sich Geschäftsführer Christian Angermann gefragt:

„Wer hat schon jemals ein russisches U-Boot gesehen, um solch ein Unglück nachvollziehen zu können?" Damit war die Idee für das Museums-U-Boot geboren, als Zeitzeuge des Kalten Krieges.

 

Hier mein Video vom Spionage U-Boot U-434

 


  

 Informationstafel:

 

nschrift:

U-Bootmuseum Hamburg GmbH

St. Pauli Fischmarkt 10

D-20359 Hamburg


Tel. 040 - 32 00 49 34

   
Eintrittspreise:
rwachsene € 9.00
Kinder (6 bis 12 Jahre)
Schüler/ Studenten
€ 6.00
Gruppen ab 8 Personen
(Preis pro Person)
€ 8.00
Senioren (ab 65 Jahre) € 7.00

 

 

 

 

 

 

 

Führung pro Person*
€ 4.00
Familie
(2 Erw. + 2 Kinder)
€ 22.00
Familie
(2 Erw. + 1 Kind)
€ 20.00
Foto-/ Videoerlaubnis
€ 1.00
* Besichtigung der Kommandozentrale nur mit Führung möglich!
   

Öffnungszeiten:

Montag - Samstag
09.00 Uhr - 20.00 Uhr

Sonntag
11.00 Uhr - 20.00 Uhr

   

Webseite:

Zum Internetauftritt des U-Bootmuseum Hamburg GmbH
Möglichkeit zum Essen Restaurant
für die ganze Familie
Einkaufsmöglichkeiten vor Ort Shopping

  alle Angaben ohne Pistole ... ähm ohne GewährLachend



Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Facebook Image

U-Boot 434

http://www.janes-wilde-welt.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/stories.reisen.U-434.U-boot_434_in_Hamburg-10gk-is-125.jpg

Maschinenraum

Jane von janes-wilde-welt.de im russischen U-Boot U-434 in Hamburg. Mein Bruder Jerry James und unsere Mum. © www.wild-wiest.de

http://www.janes-wilde-welt.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/stories.reisen.U-434.U-boot_434_in_Hamburg-15gk-is-125.jpg

Sprung

Jane von janes-wilde-welt.de im russischen U-Boot U-434 in Hamburg. Ihr solltet wirklich durchspringen, meine Mum hat das nicht gemacht und sich richtig doll den Kopf gestoßen. © www.wild-wiest.de

http://www.janes-wilde-welt.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/stories.reisen.U-434.U-boot_434_in_Hamburg-17gk-is-125.jpg

Aus-und Einstieg

Jane von janes-wilde-welt.de im russischen U-Boot U-434 in Hamburg. Aber nur von damals, jetzt kommt man anders ins U - Boot rein. © www.wild-wiest.de

http://www.janes-wilde-welt.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/stories.reisen.U-434.U-boot_434_in_Hamburg-19gk-is-125.jpg

Entdeckungstour

Jane von janes-wilde-welt.de im russischen U-Boot U-434 in Hamburg. Es gibt hier auf der Brücke so viel zu sehen, man weiß gar nicht wo man zuerst hingucken soll. © www.wild-wiest.de

http://www.janes-wilde-welt.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/stories.reisen.U-434.U-boot_434_in_Hamburg-24gk-is-125.jpg

Jerry James

Jane von janes-wilde-welt.de im russischen U-Boot U-434 in Hamburg. Mein Bruder fand es hier ganz toll,in der Steuerzentrale, man konnte ja auch so viel ausprobieren. © www.wild-wiest.de

http://www.janes-wilde-welt.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/stories.reisen.U-434.U-boot_434_in_Hamburg-25gk-is-125.jpg

Jerry James

Jane von janes-wilde-welt.de im russischen U-Boot U-434 in Hamburg. Mein Bruder am Steuer. Seitenruder. © www.wild-wiest.de

http://www.janes-wilde-welt.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/stories.reisen.U-434.U-boot_434_in_Hamburg-30gk-is-125.jpg

Schiffstechnik

Jane von janes-wilde-welt.de im russischen U-Boot U-434 in Hamburg. Egal wo man hinguckt, überall sind Kabel und Rohre. © www.wild-wiest.de

http://www.janes-wilde-welt.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/stories.reisen.U-434.U-boot_434_in_Hamburg-4gk-is-125.jpg

Die Führung

Jane von janes-wilde-welt.de im russischen U-Boot U-434 in Hamburg. Es werden sehr viele wichtige Sachen bei der Führung erklärt. Seitenruder. © www.wild-wiest.de

http://www.janes-wilde-welt.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/stories.reisen.U-434.U-boot_434_in_Hamburg-7gk-is-125.jpg

Die Kombüse

Jane von janes-wilde-welt.de im russischen U-Boot U-434 in Hamburg. Hier wurde den ganzen Tag gekocht. © www.wild-wiest.de

http://www.janes-wilde-welt.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/stories.reisen.U-434.U-boot_434_in_Hamburg-42gk-is-125.jpg

Jerry James

Jane von janes-wilde-welt.de im russischen U-Boot U-434 in Hamburg. Mein Bruder hat schon wieder etwas zum ausprobieren gefunden. © www.wild-wiest.de

http://www.janes-wilde-welt.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/stories.reisen.U-434.U-boot_434_in_Hamburg-44gk-is-125.jpg

Der Einstieg

Jane von janes-wilde-welt.de im russischen U-Boot U-434 in Hamburg. Hier sieht man die Schiffsschraube. © www.wild-wiest.de

Meine Chronik


Hier könnt Ihr sehen,
was ich in all den Jahren gemacht habe


meine Chronik 2000Meine Chronik 2004

Meine Chronik 2007Meine Chronik 2008meine Chronik 2009meine Chronik 2010meine Chronik 2011meine Chronik 2012